Neue Reklamation

Login Konsumenten

Konto erstellen
Passwort vergessen?

Schweiz-Zuschlag unakzeptabel

André Walbusch Walter Busch AG 28.11.2019 Melden Reklamation gemeldet

Ich habe bei dieser Firma über ihre Schweizer Internetseite diverse Artikel bestellt und auch erhalten. Das Problem liegt nicht bei der Qualität sondern beim Preis. Wie ich per Zufall entdecken konnte, verkauft Walbusch die gleichen Artikel sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz, nur sind die Preise in der Schweiz generell etwa 60 % höher als in Deutschland. An der Mehrwertsteuer kann es nicht liegen, da diese in der Schweiz viel tiefer angesetzt ist als in Deutschland (7.7 % statt 19 %).


Auf diese enorme Preisdifferent angesprochen, erklärt Walbusch:


„Ihre Zufriedenheit liegt uns sehr am Herzen. Diese umfasst nicht nur Material, Verarbeitung und Design, sondern auch einen ausgezeichneten Kundenservice ganz in Ihrer Nähe und ein faires Preis-/Leistungsverhältnis.


Den unberechenbaren Wechselkursschwankungen sind wir unmittelbar begegnet: Mit attraktiven Gutscheinen und spezifischen Treueangeboten, welche die Kursdifferenzen ausgleichen. Zudem können Sie von allen Vorteilen eines vertrauensvollen und lokalen Modepartners profitieren. Darüber hinaus haben wir durchgesetzt, dass die Preise unserer Produkte trotz Teuerung der Verbraucherpreise in der Schweiz seit 10 Jahren nicht angehoben wurden. Das konnten wir erreichen, indem wir laufend unsere eigene Effizienz sowie die Produkt- und Servicequalität für Sie optimieren, und Ihnen diese Vorteile weitergeben, beispielsweise in Form unserer 5-Jahre Langzeit Garantie – ein in der Modebranche einzigartiges Versprechen, das unser Qualitäts-Credo widerspiegelt.“


Im Anschluss an meine Bestellung über CHF 413.95 habe ich tatsächlich einen Gutschein von CHF 10.- erhalten, anzurechnen an eine zukünftige Bestellung. Natürlich kann dieser Betrag die Kursdifferenz keineswegs ausgleichen, und es ist ein schwacher Trost, wenn ich für drei Hemden CHF 413.95 bezahlt habe, statt der in Deutschland für die gleiche Ware beim gleichen Lieferanten verrechneten € 225.65. Wie kommt Walbusch dazu, einen Wechselkurs (vor MWSt) von sage und schreibe CHF 2.02 pro € für Schweizer Kunden anzuwenden?


 

  • Erklärung

Ohne Antwort

Das Unternehmen hat auf die Reklamation noch nicht geantwortet.