Häufig gestellte Fragen (FAQ)

 

Wie funktioniert Reklamation.ch?

Der Konsument meldet sich mit einem Benutzerkonto an und deponiert seine Reklamation (anonym/nicht anonym gegenüber der Öffentlichkeit). Das Unternehmen antwortet auf der Plattform (einsehbar/nicht einsehbar).

Ist die Reklamation erledigt, gibt der Konsument eine Bewertung ab. Alle Bewertungen der Benutzer von Reklamation.ch fliessen in ein "Reklamations-Barometer" ein. Dieses ist für alle einsehbar. Eine Firma erscheint, sobald 10 Bewertungen vorliegen. 

Muss für eine Reklamation bezahlt werden?

Reklamation.ch ist gratis. Es braucht bei diesem Online-Service aber ein Benutzerkonto.

Warum braucht es ein Benutzerkonto?

Sie haben eine Übersicht über all Ihre Beschwerden. Diese bleiben jederzeit einsehbar und auf der Plattform immer verfügbar.

Kann ich eine Reklamation auch anonym deponieren?

Ja. Sie haben die Möglichkeit gegen aussen anonym zu bleiben. Ihr Name erscheint dann nicht auf der Website. Das Unternehmen und der Administrator sehen aber Ihren Namen.

In welcher Frist muss das Unternehmen antworten?

Das Unternehmen hat eine Frist von maximal 30 Tagen. 15 Tage nachdem die Reklamation deponiert wurde, erhält das Unternehmen ein Erinnerungsmail. Antwortet eine Firma nicht auf der Plattform, erhält die Reklamation nach 30 Tagen automatisch die Bewertung "unbefriedigend".

Was ist das "Reklamationsbarometer"?

Der Konsument gibt eine Bewertung des Umgangs mit seiner Reklamation ab ab. Möglich sind «befriedigend» oder «unbefriedigend». Alle Bewertungen führen zur Erhebung des «Reklamationsbarometers».

Dieses zeigt für jedes Unternehmen:

a.) die Anzahl der Reklamationen mit der Bewertung «befriedigend» (grün)

b.) die Anzahl der Reklamationen mit der Bewertung «unbefriedigend» (rot) 

c.) die Anzahl der Bewertungen (blau)

Interveniert Reklamation.ch?

Grundsätzlich interveniert Reklamation.ch nicht. Die Redaktionen von K-Tipp (Deutschschweiz) und Bon à Savoir (Westschweiz) verfolgen die Reklamationen und können diese allenfalls journalistisch begleiten.

Wer finanziert Reklamation.ch?

Hinter Reklamation.ch stehen der K-Tipp und Bon à Savoir. Spezialisten dieser beiden führenden Konsumentenzeitschrifen der Schweiz haben diesen Gratisdienst entwickelt.