Neue Reklamation

Login Konsumenten

Konto erstellen
Passwort vergessen?

Wechsel innerhalb UPC führt zu Versorgungsunterbruch

Silvio Wyden UPC 05.11.2019 Melden Reklamation gemeldet

Im August 2019 kündigte ich unsren UPC-Business-Vertrag, um die Leistung über unseren bestehenden UPC-Privatkundenvertrag zu weiter zu beziehen. Die Kündigung und die neue Bestellung wurde per 31.10.2019 bestätigt und die Lieferung des neuen Modemrouters auf den 31.10.2019 zugesagt. Dies war mir wichtig, damit kein Unterbruch der Leistung erfolgt. Ich arbeite selbständig als Softwarentwickler für internationale Kunden und bin daher auf die Verfügbarkeit des Internets angewiesen.  


Am 31.10.2019 wurde das erwartete Paket nicht zugestellt. Worauf ich einen Chat mit dem Kundendienst führte. Mir wurde dort versichert, das Modem sollte am 1.11.2019 spätestens jedoch zu folgenden Wochenbeginn (4.11.2019) bei mir eintreffen.  (Chatverlauf angefügt)


Bis am 4.11. wurde kein Modem geliefert dafür jedoch der Zugang deaktiviert. Also telefonierte ich mit dem Kundendienst. Man versicherte mir, dass Modem würde per Express verschickt und man würde mir Trackingnummer für die Paketverfolgung per Mail zustellen. Heute (5.11.2019) ist weder ein Paket angekommen, noch eine Trackingnummer gemeldet worden.


Also startete ich erneut einen Chat (Auch im Anhang) Dort konnte man mir nicht helfen. Ich solle dem Kundendienst anrufen. Was ich auch sofort machte. Nach 20 Minuten Warteschlaufe wurde ich vom Freundlichen Kundendienstberater darauf hingewiesen, dass  es in Arbeit sei und halt 2 Tage dauern könne. Wenn er ein weiters Ticket erstellen würde, dann würde sich das ganze erneut verzögern. UPC kann offenbar keine Tickets eskalieren.


Um meinen Betrieb sicherzustellen, habe ich mein Netzwerk auf umkonfiguriert und kommuniziere nun über mein Smartphone als Hotspot.


Ich erwarte nun eine angemessen Entschädigung von UPC für meinen Aufwand. Mein Ausfall und der Konfigurationsaufwand macht rund 4 Stunden aus, welche ich zu meinem üblichen Stundensatz verrechnen dürfen sollte.

  • Andere Etnschädigung für Ausfall und Aufwand

Antwort für Dritte nicht einsehbar

Das Unternehmen will seine Antworten nicht öffentlich zeigen.