Neue Reklamation

Login Konsumenten

Konto erstellen
Passwort vergessen?

Kundenunfreundlichkeit, Ignoranz und mangelnder Anstand

Anonym Basler Versicherungen / Baloise 11.01.2019 Melden Reklamation gemeldet

Eine Geschichte, wie ich sie nicht für möglich gehalten hätte, und genau das, was ich von einer Versicherung nicht brauche: Ärger und Zeitverschwendung:


Anfang 2018 habe ich meine Motofahrzeugpolice von einer anderen Versicherungsgesellschaft zur Baloise übertragen. Der Vorgänger-Vertrag lief per 05.02.18 aus, weshalb ich mit der Beraterin einen Vertrag ab 06.02.18 vereinbarte. Erhalten habe ich dann aber einen Vertrag ab 10.01.18, also mit fast einem Monat Überschneidung. Also ich die Beraterin bat, den Versicherungsbeginn auf das richtige Datum zu setzen, behauptete sie, dass ich auf der MFK auf dieses Datum hin umgemeldet hätte. Ich konnte dann anhand des Fahrzeugausweises beweisen, dass ich erst am 29.01.18 auf der MFK war, die Ummeldung also rückwirkend hätte erfolgen sollen. Daraufhin wurde der Versicherungsbeginn auf den 01.02.18 gesetzt. Nun gut, wegen fünf Tagen wollte ich keinen Umstand machen und überwies die Prämie.


Übrigens: Eine Kopie des Vorgänger-Vertrages habe ich ihr per Email zukommen lassen. Sie kannte also das Ablaufdatum der vorherigen Versicherung. Ich habe der Dame mehrfach meine Unzufriedenheit schriftlich kund getan. Eine Reaktion darauf hielt sie nicht für notwendig. Den Emailverkehr habe ich aufbewahrt und kann folglich alle meine Behauptungen belegen.


Nun erhielt ich im Dezember die Prämienrechnung und erneut lautete der Versicherungsbeginn auf 10.01. Ich intervenierte erneut und erhielt in der Folge eine "korrigierte" Rechnung mit Versicherungsbeginn 01.02., jedoch einer zusätzlichen Prämienrechnung für den Zeitraum vom 10.01. - 31.01.19. Daraufhin rief ich an und verlangte einen anderen Berater, dem ich das Problem schildern könne.


Und nun wirds richtig gut: Dieser liess sich den Sachverhalt erklären und kam zum Schluss, es sei alles korrekt. Ich sei bei ihnen seit dem 10.01.18 haftpflichtversichert und folglich auch die Prämie schuldig. Meinen Hinweis, dass ich doch nicht gleichzeitig bei zwei Gesellschaften versichert sein wolle, beeindruckte ihn nicht weiter. Im Gegenteil behauptete er nun noch, ich hätte gar keine Prämie bezahlt, sei also ein Jahr lang prämienfrei versichert gewesen. Später musste er dann seinen Irrtum eingestehen und zugeben, dass ich sehr wohl Prämie gezahlt habe. Ich sagte ihm, dass ich mein Geschäftsverhältnis mit der Baloise beenden und alle meine Policen auf den nächstmöglichen Ablauf hin kündigen würde, wenn wir keine einvernehmliche Lösung finden würden. Sein Ton wurde ruppiger, er unterbrach mich ständig. Ich wies ihn mehrfach darauf hin, dass ich ihn ausreden lassen würde und von ihm umgekehrt das Gleiche erwarte. Als er mir dann erneut reinredete beendete ich das Gespräch höflich und wünschte ihm noch einen schönen Tag.

  • Rückerstattung CHF 93.-
  • Entschuldigung
  • Erklärung

Ohne Antwort

Das Unternehmen hat auf die Reklamation noch nicht geantwortet.